Auslandsjahr meine Ausbildung zum Kauf…frau 2

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Auslandsjahr meine Ausbildung zum Kauf…frau 2Hier gehts weiter mit meiner Geschichte ^^ und wider geht mein Dank fürs Korrekturlesen an der_allgaeuer. ich werde in Zukunft versuchen (und damit sage ich gleich das es auch mal nicht klappen könnte) immer zum Wochenende einen Teil zu veröffentlichenHier also Teil 2 viel Spaß ^^Tag 3 MittwochHeute war Nils an der Reihe mit früh aufstehen also konnte ich noch eine halbe Stunde länger schlafen. Als es an meiner Tür klopfte und Nils sagte das Bad sei jetzt frei stand ich auf und ging hinunter. Im Bad angekommen zog ich mich aus und bemerkte dabei das ich heute Nacht dem Anschein nach einen feuchten Traumgehabt haben musste denn der ganze Slip war voll mit Sperma und alles war verschmiert. Also erstmal schnell unter die Dusche und sauber machen, das Duschgel das gestern Morgen noch mein eigenes war nicht mehr da? Dafür stand eine neue Flasche da … na gut dann roch ich heute eben nach Mandeln und Milch … beim einseifen zuckte ich überrascht zusammen als ich mir die Brust einschäumte und über meine Brustwarzen fuhr, was war denn da los? Sie waren ganz rot und geschwollen, also vorsichtig sein und nicht zu oft dagegen kommen. Auch beim abtrocknen musste ich unheimlich aufpassen weil das Handtuch sich sehr rau auf meinen Nippeln anfühlte. Nachdem dem Zähne putzen musste ich nur noch den Plug entfernen, mich kurz spülen und ihn wider einsetzten was mit ein wenig drücken auch gut ging. Es war schon komisch aber nach knapp 2 Tagen fühlte ich mich fast schon unvollständig ohne etwas im Hintern… Frisch geduscht ging ich hoch in mein Zimmer und zog mich an, zuerst einen frischen Slip weil der alte ja versaut war (wider in schwarz nur mit mehr Spitze und einer Schleife vorne dran^^) und da ich keine sauberen Socken mehr hatte musste ich zu einer Strumpfhose greifen. Aber mit einer Hose darüber sah man sie ja nicht also was soll´s noch ein Tshirt und Pulli und ich war fertig für den Tag. Beim Frühstück bemerkte ich aber ein Problem und zwar scheuerte mein Shirt bei jeder Bewegung an meinen Nippeln was mach nach einer Weile fast in den Wahnsinn trieb. Als ich immer wider an mir herum zupfte fragte Nils „was ist denn mit dir los?“ „keine Ahnung“ sagte ich „aber seit heute Morgen sind meine Brustwarzen ganz rot und geschwollen und mein Shirt ist unangenehm weil es ständig an ihnen scheuert…“ Nils nickte und meinte das es bei ihm auch so wäre und er deshalb einen der BHs angezogen hatte, der würde verhindern das es scheuert und ich soll doch auch einen anziehen damit würde es viel besser werden. Also ging ich nach dem Frühstück nochmal in mein Zimmer und wollte einen der BHs anziehen wusste aber nicht genau wie das ging. Also fragte ich Nils und der sagt „lass mich dir helfen ich bin mit drei älteren Schwestern groß geworden ich bin sozusagen ein Profi wenn`s um BHs und co geht. Der hier müsste passen der ist auch der kleinste in deiner Auswahl“ also hatte ich nach kurzer zeit eine BH an in dem noch platz war (ich hatte ja keinen Busen der den Platz ausfüllen konnte) aber meine Nippel dankten es mir weil nicht dauernd an ihnen geschubbert wurde^^. Ich dachte mir so als ich im BH vor dem Spiegel stand das ich mit meinen Langen Haaren und der dünnen Gestalt eigentlich wie ein Mädchen vor der Pubertät aussah und das ich komplett weibliche Unterwäsche anhatte^^. Aber ganz ehrlich … es störte mich momentan eigentlich nicht so sehr denn erstens, mit Pulli drüber sah es niemand zweitens war Nils gleich angezogen und verdammt aber die Sachen fühlten sich super bequem an… Also auf zur Arbeit. Das Fahrradfahren war mit dem größeren Plug sehr interesannt denn bei jedem in die Pedale treten reizte er mir die Prostata sodas ich als wir an der Firma ankamen mir fast das Höschen versaut hatte… wir verabredeten uns das wir heute nochmal zum Doc gingen um ihn wegen unseren empfindlichen Nippel zu fragen. Am Schreibtisch angekommen rief ich in der Praxis an (die Nummer stand in der Telefonliste) und bekam einen Termin um 14 Uhr heute. Herr Milos war heute nicht da also verging der Vormittag recht ereignislos. Ich kam mit der Arbeit immer besser zurecht und musste Sabine fast garnicht um Hilfe bitten. Zum Mittag traf ich Nils und sagte ihm das wir beide um 14 Uhr einen Termin beim Arzt hätten, ich erzählte ihm auch das ich nun wisse warum der Plug gestern so schwer in mich ging. Er lachte und sagte „na dass erklärt einiges aber dann bist du mir ja einen Schritt voraus. Dann muss ich heute auch den nehmen und du bleibst heute Abend bei dem ok?“ ich nickte und dachte mir das der nächste sowiso recht groß sei und der nicht so einfach reinpassen würde. Nach dem Essen gingen wir wider an die Arbeit und um 14 uhr trafen wir uns im Wartezimmer des Doc`s. Nach kurzer Zeit steckte der Arzt seinen Kopf durch die Tür und fragte ob es uns was ausmachen würde wenn wir zusammen ins Behandlungszimmer kommen würden da wir ja das gleiche Problem hätten. Wir sahen uns an und hatten kein Problem ,nachdem wir uns gestern schon gegenseitig zum Orgasmus gebracht hatten (unbeabsichtigt natürlich^^) hatten wir eigentlich keine Geheimnisse mehr voreinander. Also gingen wir ins Behandlungszimmer und der Doc forderte uns auf uns obenrum Frei zu machen. Ein wenig wurde es uns nun doch Peinlich weil er nun sehen würde das wir BHs anhatten aber er war Arzt und würde es bestimmt verstehen. Als wir unsere Pullis und T-Shirts ausgezogen hatten meinte der Doc nur „wo habt ihr denn die her? Die stehen euch aber gut und ihr seht Süß darin aus“ was uns beide rot werden lies… er bat uns die BHs ebenfalls auszuziehen und untersuchte unsere Brustwarzen, seine Finger waren ein bisschen kalt als er an meinen Nippel herumdrückte und auch mal zukniff was mich zusammenzucken lies weil es sich wie elektrische Stromstöße anfühlte. Nils musste bei der Untersuchung schwerer Atmen, auch mir wurde warm und es regte sich etwas in meiner Hose aber mehr als halbsteif wurde ich nicht. Dann lies der Arzt von uns ab und meinte „Ja die sind definitiv geschwollen und der Bereich darum ist leicht verhärtet. Wenn ihr nicht schon welche tragen würdet, würde ich euch beiden BHs empfehlen und zusätzlich noch diese hier“ damit gab er uns Einlagen und eine Tube Salbe und meinte „diese Silikonpolster sollten jegliches reiben an euren Nippeln verhindern und die Salbe kommt auf eure Brust sie wirkt entspannend auf das Gewebe. Ich habt so wie es aussieht einen beginnenden Fall von Gynäkomastie. Das ist überhaupt nicht schlimm und geht nach einiger Zeit von selber wieder weg, was passieren kann ist das eure Brust ein wenig anschwillt und eure Brustwarzen größer und dunkler werden. Das sollte sich aber wider alles zurückbilden also keine Sorge.“ Damit durften wir uns wieder anziehen, davor schmierten wir uns noch die Salbe auf die Brust und steckten uns die Einlagen in die BHs. Mit Pullover drüber sah man fast nichts nur wenn man genau hinsah und es wusste sah man an Nils und mir eine Erhebung im Brustbereich (fast wie ein kleiner Busen…). Nils war schon aus dem Behandlungszimmer gegangen da fragte ich noch den Arzt „ähm Doc … Mit den Plugs kommen wir gut zurecht aber der letzte ist viel größer als die vorherigen, gibt es da noch ne Zwischenstufe? Ich bin mir nicht sicher ob wir den so ohne weiteres rein bekommen werden“. Der Arzt dachte kurz nach und sagte ich solle kurz warten. Damit verschwand er im Nebenzimmer und kam mit einer kleinen Reisetasche wider und meinte „Hier sind einige Dinge drinnen die euch helfen sollten am schluss auch den 7,5 cm Plug rein zubekommen. Es sind auch ein paar Spielzeuge darin also nicht erschrecken die sind zwar nicht unbedingt medizinisch sondern aus dem Sexshop aber die dienen dem gleichen Zweck also dem Dehnen und wenn ihr es mit Spaß verbindet klappt es sowiso besser als ohne Spaß. Also lasst eure Fantasie spielen^^“ damit gab er mir die Tasche und endlies mich. Draußen wartete Nils und fragte was in der Tasche sei, ich antwortete „ich hab den Doc gefragt ob es zwischen dem Plug den ich schon benutze und dem großen noch ein Mittelding gibt das wir verwenden können also hat er mir gesagt wir sollen das Dehnen mit Spaß angehen und hat mir das hier mitgegeben“ atakum escort ich zeigte auf die Tasche. Nils nickte und wir gingen wider an die Arbeit. Irgendwie hatte ich ständig das Gefühl das mir alle auf die Brust starrten aber das war bestimmt nur Einbildung…Als wir heute zuhause ankamen schnauften wir beide recht heftig (was nicht an der Anstrengung lag) Nils und ich waren neugierig was wohl in der Tasche war und so machten wir sie im Wohnzimmer auf und machten Inventur. Darin waren mehrere Dildos und Vibratoren, zwei Gummihöschen mit einem Dildo darin die sich scheinbar aufpumpen lassen konnte weil ein Schlauch mit Pumpe daran war und noch jede Menge anderes Zeug das ich nicht mal kannte aber das zum Teil aussah wie wenn es ein Frauenarzt benutzen würde. Nils und ich sahen uns an und ich meinte „der Doc hat mich gewarnt das einiges aus einem Sexshop stammt aber das solle uns nicht daran hindern es zu benutzen… wir können ja ein Spiel daraus machen oder was meinst du?“ Nils sah sich das Zeug an und sagte darauf achselzuckend „Wenn es der Arzt so sagt ist es für mich ok. Bis jetzt hat es sich nicht so schlecht angefühlt wenn du mir geholfen hast also warum nicht noch etwas Spaß dabei haben.“ Damit nahm er die Dildohöschen und gab mir eins und sagte „ich hab schon eine Idee wir nehmen die Plug mal raus und ziehen die hier an dann treffen wir uns wider hier ok? Ich war einverstanden und ging kurz ins Bad Nils ging zum Wechseln hoch ins WC. Also ich meinen Plug entfernte und das Höschen anzog ging der dildo ganz leicht rein das er nur so Dick war wie die verjüngte stelle des 5,5 cm Plug da stand ich nun und sah an mir hinunter^^ das Gummihöschen hatte vorne eine Aussparung durch die mein Penis ragte und zwischen meinen Beinen hing der Schlauch mit dem Blasebalg. Ich dachte mir das eine Hose nur stören würde und da mich Nils gestern schon nackt gesehen hatte ging ich einfach so ins Wohnzimmer. Wir hatten gut eingeheizt also war das kein Problem. also saß ich nur im Gummihöschen und im Pulli auf dem Sofa und wartete auf Nils. Der kam auch nach 5 Minuten und hatte auch keine Hose mehr an und sich Stattdessen schwarze Kniestrümpfe angezogen. dabei hatte er einen kleinen Koffer und er sagte „ich hab von Zuhause meinen Pokerkoffer mitgebracht und mir dazu etwas ausgedacht ^^. Was meinst du dazu wenn wir eine Variante Strippoker spielen?“ ich meine warum nicht und er baute auf und meinte dabei „also wir machen es so jeder bekommt Chips, der Gewinner einer Runde darf seine wider nehmen und der Verlierer verliert seine und sie werden aus dem Spiel genommen. Alle 5 Chips verliert man ein Kleidungsstück und wenn wir nur noch Höschen und BH anhaben gibt je 5 Chips einen pumper an der Dildopumpe. So können wir uns schön Dehnen und haben Nervenkitzel dabei ^^ wenn es einer von uns nicht mehr aushällt kann der Gewinner auch etwas anderes fordern ok?“ ich stimmte zu und Nils gab die ersten Karten aus. Mit Der ersten Hand gewann ich haushoch und Nils verlor 15 Chips. Also Zog er seine Beiden Strümpfe aus und seinen Pulli. Auf meine Beschwerde hin das ich keine Strümpfe anhatte die ich verlieren konnte streckte er mir die Zunge raus und meinte dass es eben Pech wäre… „na warte“ dachte ich und gab die nächsten Karten diesmal stieg ich nach 10 Chips aus weil ich nur noch mehr verlieren würde. Also musste ich meinen Pulli und mein T-Shirt ausziehen… jetzt lag ich hintenweil ich schon nichts mehr zum ausziehen hatte, wir hatten uns geeinigt das der BH anbleibt wegen der Salbe und so. Mit der Nächsten Runde war es superknapp und ich verlor weil Nils die höheren 2 Paare hatte. 30 Chips verlor ich also waren das 6 pumper… Nils als Gewinner sagte er wolle pumpen und ich lies ihn machen, mit jedem pumper wuchs der Dildo in mir an und wurde sowohl länger als auch Dicker. Nach dem sechsten pumper war ich schon sehr voll und musste schwer Atmen. Nils fragte ob es ginge und ich sagte und wurde rot dabei „Ja es ist nur … wie soll ich es sagen der Dildo in meinem Arsch erregt mich ziemlich und fühlt sich gut an obwohl es schon ein wenig spannt“ Nils meinte „Ist doch ganz normal Patrick mir geht es genauso und ich finde es gar nicht schlimm wenn du dabei bist wenn es mich erregt. Das hätte ich vor 3 Tagen nie geglaubt aber so ist es. Findest du das Schlimm?“ „Nein“ meinte ich „Mir geht’s ja genauso… und wenn ich ehrlich sein soll warst du gestern der erste andere Mensch abgesehen vom Doc der mich zum Kommen gebracht hat … und ich hab sowas tolles noch nie erlebt also wenn es für dich ok ist können wir gern weitermachen, wenn es etwas gibt was der andere nicht möchte kann er es ja sagen ok?“ Nils nickte und ich gab die Karten diesmal verlor Nils 25 Chips und musste sein T-Shirt ausziehen und ich pumpte 4 mal an seiner Pumpe ich pumpte langsam und Nils zitterte nach dem vierten pumper sehr sagte aber das alles ok sei. Nach kurzer zeit hatte er sich anscheinend an die größe des Dildos gewöhnt und wir konnten weitermachen.So ging es noch ein paar runden in der mal ich verlor und mal er. Mir brachten die runden noch 4 Pumper ein und Nils 5. Ich fühlte mich als würde ich demnächst platzen und als ich die nächste Hand verlor sagte ich Nils das ich nicht mehr konnte und er doch etwas anderes fordern solle da ich noch 5 pumper nicht aushalten würde. Nils dachte kurz nach und meinte dann „ Ok dann must du morgen zur Arbeit einen Stringtanga und Strapse anziehen ok?“ das war fair und ich nickte. Die nächste runde ging auch wider knapp aus und ich gewann, Nils hatte nochmal 30 Chips verloren und als ich anfing zu pumpen meinte er nach zwei pumpern heißer das er am Limit sei. Aus seiner Penisspitze glänzte schon das erste Sperma und ich dachte das er kurz vorm kommen stünde also sagte ich aus einem Impuls heraus „ok die letzten vier pumper werden gegen 4 Minuten mit einem Vibrator an deinem Penis vergolten ok?“ Nils meinte daraufhin „Patrick ich bin schon kurz davor zu kommen ich glaub nicht das ich das aushalte“ „Nicht schlimm wenn du kommst es ist ja nicht das erste mal und ich bin auch fast soweit…“ also nahm ich aus der Tasche einen Vibrator, schaltete ihn an und hielt ihn an Nils halbsteifen Schwanz dabei kniete ich vor ihm zwischen seinen Beinen. Nach nicht mal einer Minute Richtete sich sein Schwanz voll auf (was nicht groß war aber wer im Glashaus sitzt …) und Nils kam gewaltig mit einem kleinen Aufschrei dabei spritze er mir sein Sperma ins gesicht und meinen halboffenen Mund. Durch die Plötzlichkeit von Nils Orgasmus zuckte ich zurück und mein Po knallte auf den Boden was den Dildo in mich schob. Was mich auch über die Kante schob und es auch mir kahm obwohl mein Penis nicht einmal steif war. Mit einem Keuchen ergoss ich mich auf den Boden. Ich schluckte das Sperma das mir in den Mund gespritzt war, es schmeckte eigentlich nicht besonders nur etwas salzig. Danach saßen wir einfach kurz da und erholten uns. Als ich wieder bei Sinnen war sah ich zu Nils auf und wir grinsten uns müde an. „Entschuldigung“ meinte Nils „das ich dir ins Gesicht gespritzt habe aber ich konnte einfach nicht mehr anders“ „kein Problem ich bin ja auch gekommen“ sagte ich und zeigte auf die Spermapfütze zwischen meinen Beinen. „und so schlecht schmeckst du garnicht“ meinte ich und wurde dabei etwas rot. Nils sah mich an und sagte dann „ok damit hast du offiziell einmal in mein Gesicht kommen gut^^ und wenn ich ehrlich sein darf siehst du gerade wie ein Mädchen im Porno aus das seinem Freund einen geblasen hat…“ „scheint so …“ sagte ich und wir mussten beide Lachen. Als wir wider etwas runtergekommen waren liesen wir die luft aus den Dildos und zogen sie aus dabei ging keiner von uns mehr aus dem Raum. Denn nach sowas waren Peinlichkeiten zwischen uns Geschichte. Wir halfen uns noch gegenseitig die Plugs einzusetzen (5,5 cm) die nun sehr leicht einzuführen waren. Dabei sah ich was Nils gestern gemeint hatte als er sagte er könne in mich hinensehen, Sein loch schloss sich nur ganz langsam und ich dachte das mit ein wenig druck nun auch meine Hand bei ihm reinpassen würde lies es aber bleiben da mir gerade eine Idee für ein Spiel einfiel das wir morgen abend spielen konnten^^. Also escort atakum schob ich nur den Plug in ihn und sagte „Morgen lege ich das Spiel fest. Und jetzt räumen wir noch auf, essen eine Kleinigkeit und gehen schlafen ok?“ Nils nickte und so lagen wir nach einer Stunde in unseren Betten. Wenn mir in Deutschland letzte Woche noch jemand gesagt hätte das ich sowas wie die vergangen Tage erleben würde und nun in Mädchenunterwäsche im Bett lag hätte ich ihn für verrückt erklärt. Aber so kamen die Dinge eben und wenn ich meinen Job behalten wollte müsste ich damit klarkommen aber ganz ehrlich … bis jetzt konnte ich damit leben. Mit diesen Gedanken schlief ich ein. Tag 4 Donnerstag Heute war ich wieder dran mit früher Aufstehen und darum zog ich mich gleich in meinem Zimmer aus und ging nur im Höschen die Treppe runter ins Badezimmer. Dort kam die jetzt schon täglich Routine mit Plug raus aufs Klo gehen danach sowohl die Toilette als auch mich spülen bis alles schön sauber war und Plug wider rein danach Kämmen und Zähne putzen und die Salbe auf die Brust auftragen. Einen feuchten Traum hatte ich heute Nacht nicht gehabt was wohl daran lag das ich gestern Abend so heftig gekommen war, auch nicht schlecht dachte ich mir wenn wir also am Abend Spaß hatten und uns ordentlich auspumpten war der Morgen sicher vor Überraschungen. Als ich fertig war ging ich wider in den ersten Stock und gab kurz Nils bescheid das er ins Bad könne. Dieser ging auch gleich aber nicht ohne mich nochmal an den Spieleinsatz von gestern zu erinnern „denk heute daran Patrick, Stringtanga und Strapse anzuziehen. Spielschulden sind Ehrenschulden mein Bester ^^“ meinte er gutgelaunt und ging ins Bad.Ich Stand in meinem Zimmer und sah mir meine Unterwäsche an, ich entschied mich wenn schon alles passend zu tragen und nahm eine Garnitur die Doreen „für die Tage an denen man etwas Schönes anziehen will“ gekauft hatte alles in einem dunklen Lila gehalten mit viel spitze daran und allem. Den BH bekam ich ja noch an aber mit dem Rest war ich überfordert was die Reihenfolge und so anging, also wartete ich bis Nils vom Bad zurückkam und Fragte ihn „Könntest du mir Helfen mit dem Tanga und den Strapsen? Ich komm damit irgendwie nicht klar“ „Kein Problem mach ich doch gern“ sagte Nils und kam ich mein Zimmer. Dort nahm er als erstes den Strapsgürtel und half mir ihn anzuziehen danach sagte er „Jetzt die Strümpfe und diese am Gürtel befestigen zum Schluss den Tanga, sonst hast du ein Problem wenn du schnell aufs Klo willst und erst alle Strapse von den Strümpfen machen must um den Tanga auszuziehen bis dahin hast du dir längst ins Höschen gemacht“ und er hatte recht die Hinteren Strapse bekam ich selber nur schwer zu und es dauerte … Als ich alles an hatte sah Nils mich an und meine „Patrick wenn ich es nicht genau wüsste und die kleine Beule vor im Tanga sehen könnte, würde ich dich für ein Mädchen halten und zwar ein sehr Schönes^^“da wurde ich rot wegen des Kompliments … sofern es eins war … Nils ging daraufhin in sein Zimmer um sich selbst für die Arbeit fertig zu machen und ich betrachtete mich im Spiegel … er hatte recht mit meinen offenen Haaren die mir über die Schulter fielen und der Unterwäsche plus den Einlagen im BH sah man nicht mehr viel … eigentlich nichts von dem Jungen der darin steckte. Aber viel Zeit hatte ich nicht um darüber nachzudenken also zog ich mir schnell meine Hose, T-Shirt und Pulli an und ging in die Küche um noch schnell was zu frühstücken. Beim herunterlaufen der Treppe merkte ich das der Tanga zwischen meinen Pobacken den Plug davon abhielt zu verrutschen. Der Weg in die Arbeit war auch heute wider nicht anstrengend und doch war uns ganz schön heiß als wir ankamen. Bevor ich mich an die Arbeit machte ging ich noch kurz zum Büro von Herr Milos Sekretären und klopfte an. Als sie mir sagt ich könne hereinkommen meinte ich „Guten Morgen Frau Jankovsky ich und mein Mitazubi haben ein kleines Problem mit der Unterwäsche die sie für uns gekauft haben …“ sie sah mich verständnisslos an und musste erst die einzelnen Fakten zusammensetzen aber dann machte es klick und sie bekam große Augen „Oh mein Gott ich dachte ihr seit Mädchen weil Herr Milos mir gesagt hatte das die Unterwäsche der Azubis abhandengekommen ist und ich doch was schönes für die Mädels kaufen sollte. Das tut mir echt leid…“ sagte sie und sah ganz zerknirscht aus. Darauf meinte ich „Fehler können passieren aber kann man da nichts machen? Ich meine wir können ja nicht die ganze Zeit Mädchenunterwäsche anziehen“ das sah sie mich wieder an und sagte „ich kann mit Herr Milos sprechen und ihn fragen ob ich nochmal losdarf um euch andere zu Kaufen aber Kassenzettel sind schon in den Bergen von Bürokratie verschwunden und so kann ich sie nicht umtauschen… und Teuer waren die Sachen auch jeder von euch hat nun Unterwäsche im wert von fast 20000 Kronen. Ob er mich nochmal losschickt kann ich dir nicht sagen… es tut mir wirklich leid kommt ihr noch mit euren alten Unterhosen klar?“ daraufhin sagte ich mit rotem Kopf „Ich glaube nicht… Tatsächlich haben wir schon seit sie uns die Unterwäsche gebracht haben nur noch diese an, weil die alte dreckig war…“ das schien sie nun zu überraschen und sie grinste mich an „na dann bin ich aber froh das ich wenigstens schöne rausgesucht habe und ihr nicht Nackt rumlaufen müsst. Und sei mal ehrlich Damenunterwäsche ist doch viel weicher und bequemer als diese unförmigen Boxershorts hab ich recht?“ darauf konnte ich nur verschämt nicken und danke ihr dafür das sie mit Herr Milos sprechen würde. Nach der Mittagspause lag auf meiner Tastatur ein post-it auf dem Stand das ich doch gleich zu Herr Milos kommen solle. Als ich kurz darauf an seine Tür klopfte bat er mich gleich hinein und sagte als er die Tür hinter mir schloss „Hallo Patrick, Doreen hat mir heute Vormittag gesagt das sie für euch Damenunterwäsche gekauft hat. Da haben wir Ein Kleines Problem nicht wahr?“ ich nickte und fragte ihn ob Doreen nochmal losdürfte woraufhin er lachte und sagte „hör mal zu Kleines die Wäsche war schon echt teuer, das kommt davon wenn man eine Shoppingsüchtige zum Shoppen schickt. Ich kann nicht in einer Woche zwei Rechnungen über Unterwäsche einreichen also werdet ihr damit klar kommen müssen ok? Und wie sie mir berichtet hat tragt ihr sie ja schon seit zwei Tagen oder?“ mir rotem Kopf nickte ich und er meinte „na dann zeig doch mal was du anhast“ und machte eine auffordernde Handbewegung. Als ich nicht gleich gehorchte wurde sein freundliches Gesicht sehr schnell düsterer und er meinte „na los hopp hopp ich hab nicht den ganzen Tag zeit also mach schon“ da dachte ich gerade wider an das Gespräch mit Sabine und stand auf. Ich brauchte diese Ausbildung es war schon schwer genug gewesen überhaupt eine zu finden und mit einem schlechten Arbeitszeugniss waren meine Aussichten auf etwas neues eher schlecht. Also fing ich an mich auszuziehen … warum musste ich ausgerechnet heute das aufreizendste von allen anziehen… zuerst den Pullover und dann die Hose was mir einen bewundernden Pfiff von Herr Milos ein als ich dann auch noch mein T-Shirt auszog stand ich nur noch in Dessous vor meinem Chef. Der stand auf, kam auf mich zu und sagte „meine Fresse du siehst echt heiß aus du kleine Schlampe.“ Und als er um mich herum ging „ach und was im Arsch hast du auch noch stecken“ damit fasste er den Plug an und zog leicht daran was mir ein keuchen entlockte. Immer wider drückte und zog er an dem Plug und mir wurde immer heißer dann griff er von hinten an meinen BH und meinte „Na da gefällt dir wohl Schlampe so spitz wie deine Nippel schon sind. Aber jetzt sieh dir an was du angerichtet hast, ich hab einen Steifen. Dafür must du gerade stehen“ sagte er und ich hörte einen Reisverschluss und gleich darauf spürte ich etwas feuchtes und warmes an meiner Pobacke. Er führte mich zu seinem Schreibtisch und beugte mich leicht darüber, als er den String zur Seite schob und an dem Plug zog diesmal aber mit mehr Kraft. Ich musste stöhnen als er aus mit flutschte. Noch ein Pfiff von Herr Milos und er sagte „na da schau an was für ein Gerät du mit die rumträgst. Deine Arschpussy ist ja sperrangelweit atakum escort bayan offen, aber keine Angst ich werde sie schon stopfen“ und mit diesen worten stieß er seinen Penis in mein Loch, dabei presste er mich gegen den Schreibtisch und drang immer weiter ein dann fing er an mich zu ficken und ich konnte nur dagegen halten und stöhnen. Er hatte einen sehr dicken Penis der fast so dick war wie der Plug und es fühlte ich komplett anders an als der Dildo oder der Plug. Immer und immer wider stieß er in mich und drang immer tiefer ein bis seine Eier an meinen Po klatschten. Herr Milos fing an schwerer zu atmen und kurz darauf fing sein Penis an zu zittern und er spritzte in mir ab. Kurz darauf zog er seinen Penis aus mir heraus und steckte grob den Plug in mein Loch und sagte „man bist du geil so einen Fick hatte ich lange nicht mehr, meine Sahne behällst du schön in dir und jetzt bedanke dich dafür und mach meinen Schwanz sauber.“ Ich drehte mich mit weichen Knien um und machte seinen Penis mit Tempos die auf seinem Schreibtisch standen sauber. Dann meinte er „ok das war gar nicht schlecht aber noch ausbaubar, gib dir nächstes mal mehr Mühe. Und da du so schön mitgespielt hast habe ich denke ich eine Lösung dafür das deine Unterwäsche nicht zum Rest passt, ich werde das nötige veranlassen damit Problem gelöst wird. Zieh dich an und geh wider an die Arbeit“. Als ich mir sicher war das ich stehen konnte zog ich meine Kleidung wider an und ging aus seinem Büro und von dort aus ins Herren-WC. Dort angekommen schloss ich mich in einer Kabine ein und heulte erstmal 10 Minuten, ich war gerade gegen meinen Willen gefickt worden aber was konnte ich machen? Ja richtig … nichts.Also ich mich wider gefangen hatte ging ich zurück zu meinem Schreibtisch und Sabine fragte noch ob alles in Ordnung sei weil ich so rote Augen hätte, Alles prima meinte ich und arbeitete weiter vor mich hin bis zum Feierabend immer mit dem Wissen im Hinterkopf das in meinem Darm das Sperma vom Chef schwamm. Als Nils und ich wieder Zuhause angekommen waren ging ich sofort ins Bad und zog mir den Plug aus dem Hintern. Sobald er raus war lief mir Herr Milos Sperma am Bein hinunter. Mein Arschloch war zu weit offen um ohne einen Plug dicht zu sein damit fiel ich auf die Knie und weinte wider. Nils kam rein weil ich die Tür nur angelehnt hatte und fragte „was ist den passiert Patrick? Und was kommt das aus deinem Loch?“ ich sah zu ihm Hoch und sagte „ich war heute morgen bei Doreen und fragte ob wie vielleicht Männerunterwäsche bekommen könnten. Worauf sie Herr Milos angesprochen hat dem mich in seinem Büro antanzen und hat nachdem ich mich vor im bis auf die Dessous anziehen musste mich in den Arsch gefickt!“ darauf weinte ich weiter und Nils ging auch auf die Knie und meinte „falls es dich tröstet, ich durfte auch nach dem Mittag bei meinem Chef antreten und mich von ihm anhören was für eine Tunte ich wäre Weiberunterwäsche zu tragen. Dann musste ich ihm einen Runterholen…“ ich sah ihn an und meinte mit erstickter Stimme „dann hatten wir ja beide einen echten Scheißtag… aber viel machen können wir nicht oder?“ Nils schüttelte den Kopf „Nein ich fürchte das dieses Jahr noch mehr davon auf wartet und ich denke wir sollten das beste daraus machen und erstmal mitspielen. Ich meine wir können nicht einfach gehen oder? Wir sind mitten in der Pampa und in einem fremden Land… als ich ihm einen Runtergeholt habe hab ich an dich gedacht dann war es nicht mehr so schlimm.“ Meinte er und sah mich dabei an. Ich starrte zurück und musste darüber nachdenken bis ich sagte „Du hast recht ändern können wir an der Situation nichts und sich Sperren geht schlimm für uns aus. Aber … wenn ich dabei an dich gedacht hätte wäre es glaube ich echt nicht so schlimm gewesen.Nils ich glaube ich muss dir was sagen…“ ich schluckte nahm meinen Mut zusammen und sagte „ich glaube ich fühle mich zu dir hingezogen und ich würde dich gern Küssen…“ meinte ich und sah weg. Nils sagte nichts und mir wurde es unangenehm bis Nils meinen Kopf ich seine Hände nahm, zu sich drehte und mir auf den Mund küsste. Aus dem Kuss wurde ein Zungenkuss und mir wurde warm, dann lösten wir uns voneinander und Nils sagte „ich glaub auch das ich mich dich verliebt hab Patrick, solche Sachen wie mit dir hab ich noch mit niemand anderem gemacht. Und ich will noch viel mehr mit dir machen.“ Dann stand er auf und zog mich wider auf die Füße und meinte „ok machen wir hier sauber, ich glaube du solltest dich mal spülen denn du verlierst immernoch Sperma aus deinem Loch. Danach machen wir den Plug wider rein und essen erstmal was ok?“ ich nickte und zusammen wischten wir den Boden und Plugten mich wider.Danach aßen wir etwas und setzten uns ins Wohnzimmer nebeneinander. Die Stimmung wurde wieder besser als wir uns (so glaubten wir zumindest) eine Tschechische Komödie ansahen. Ich glaube solang ich mit Nils zusammen hier war konnte ich Herr Milos ertragen. Nach einer Weile fragte Nils „du hast gestern gesagt das dir ein Spiel für heute eingefallen sei. An was hast du da gedacht?“ meine Laune war auch wider besser und so sagte ich „ich dachte an Spiegel… zumindest nenne ich es so^^. Wir ziehen uns aus und was der eine macht, tut der Andere auch also wenn ich dir z.B. den Plug rauszieht machst du das auch und so weiter … verstanden?“ Nils nickte und meinte das wir dazu doch hoch ins Bett gehen sollten dort sei es gemütlicher als auf dem Boden. Ich war einverstanden und wir gingen in Nils`s Zimmer und zogen uns aus. Dabei schaute ich erst auf meine dann auf die von Nils und sagte „findest du das unsere Nippel dunkler und größer geworden sind?“ er sah runter und meinte „da könntest du recht haben ich seh sie jetzt euch zum ersten mal bewusst an… aber der Doc meinte ja das es so kommen könnte also mach ich mir da erstmal keinen Kopf.“ „Ok dann fangen wir mal an.“ Sagte ich „als erstes würde ich dich gern nochmal küssen^^“ und schon hatte ich wider Nils Zunge in meinem Mund. Ich steckte meine auch in seinen und Nils fing an mit den Händen an meinen Nippeln zu spielen, ich keuchte bei dem Gefühl auf und fing auch an Seine Nippel zu bearbeiten. So standen wir eine Weile da und fingerten an unseren Nippeln rum, dann löste ich mich von Nils und Atmete schon schwerer. Ich sagte „lass uns aufs Bett liegen ich mit den Füßen zu deinem Kopf und anders herum so das jeder an den Hintern des Anderen kommt.“ Wir legten uns hin und ich fing an seine Pobacke zu kneten was er auch bei mir tat. Dann hörte Nils damit auf und fing an an meinem Plug rumzudrücken also drückte ich auch an seinem. Kurze zeit später waren die Plugs entfernt und jeder hatte schon 3 Finger des Anderen Im Arsch, daraus wurden schnell 4 und schließlich 5. Wir waren schon ziemlich am keuchen als ich Nils fragte „glaubst du ich kann meine Hand ganz reinstecken?“ „Versuchs bitte!“ stönte Nils und fing an auch seine Hand in mich zu drücken. Seine Hand war recht schnell bis zum Handgelenk in meinem Arsch und nach einer Weile schrie Nils auf als Meine Hand in sein Loch glitt. Er begann zu Zittern und hatte seinen Orgasmus. Ich war auch nicht mehr weit davon entfernt. Als er sich erholt hatte meinte Nils „das war supergeil zieh deine Hand mal raus ich will dich auch noch zum Orgasmus bringen.“ Also zog ich meine Hand raus und Nils seine aus mir nur um dann zu sagen das ich mich auf den Rücken Legen solle was ich auch tat. Nils positionierte sich zwischen meinen Beinen und Schob seine Hand wider in mich hinein. Er fickte mich mit seiner Hand und schob sie immer tiefer in mich, bis er auf ein Hinternis stieß. Als er dagegen drückte stöhnte ich nur noch und sagte er solle bitte weitermachen, was er auch tat. Er erhöhte den Druck und als er das Hindernis druchbrach kam ich mit einem Schrei und mein Sperma pumpte auf meinen Bauch und lief an mir hinunter. Nils machte noch kurz weiter solang mein Orgasmus andauerte und zog seine Hand aus meinem Darm. Ich war völlig fertig und blieb erschöpft liegen. Ich hatte keine Kraft mehr und fragte Nils ob ich bei ihm schlafen könnte. Er sagte „gern“ steckte erst mir dann sich wider die Plugs rein, und meinte noch „Patrick der 5,5cm geht ganz leicht rein ich denke morgen brauchen wir etwas größeres^^“. Anschließend legte er sich neben mich und nahm mich in den Arm. Spermaverschmiert wie ich war kuschelte ich mich an ihn und dachte nicht mehr viel nach sondern döste einfach in die Traumwelt über.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın