Blind Sex Date: 2 Unbekannte treffen sich zum Sex

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Blind Sex Date: 2 Unbekannte treffen sich zum SexEigentlich hatte sie noch nie Sex beim erste Date gehabt. Doch dieses Angebot schien ihr interessant: In einem Sextreff wurden Partner, die sich vorher noch nie gesehen hatten zugelost, gefilmt und dann hatten sie ihr unvergessliches Erlebnis auf Band. Ihre Freundin hatte ihr davon erzählt. Sie hatte es ihrem Mann geschenkt, der auf so etwas stand. Sie hatte die Online-Anmeldung ausgefüllt und es braucht nur noch den Klick auf “Abschicken” … was sollte sie tun? “Ihre Bewerbung ist bei uns eingegangen.” – Die Anzeige ging ihr nicht mehr aus dem Kopf. Sie war aufgeregt, erregt und irgendwie auch beides zusammen. Für sie hatte sie damit ein Tabu gebrochen. Irgendwie war sie erschrocken darüber aber irgendwie machte sie das auch ziemlich geil. Als sie am nächsten Tag im Büro saß, dachte sie noch daran zurück wie sie es sich danach gemacht hatte und in einem feuchten Bett eingeschlafen war, weil sie im Angesicht der Videos mehrmals heftig gekommen war. Sie fühlte sich wieder wie die junge, experimentierfreudige Studentin, die im Studium keine Erfahrung ausgeschlagen hat. Nun, zehn Jahre später, war sie in einem biederen Job und einer biederen Beziehung gefangen. Ihrem Mann hatte sie davon nichts gesagt, der als Geschäftsführer ohnehin lange unterwegs war. In manchen Monaten spürte sie ihre Dildos und Vibratoren häufiger zwischen ihren beiden als ihren Schwanz. Sie liebte ihn ohne Zweifel, aber sie sehnte sich nach Abwechslung und mehr als Sex zwischen Reisen – manchmal nur auf der Toilette des Flughafens.Sobald sie ihn wieder sehen würde, wäre dieses Feuer wieder da – das wusste sie. Es gab aber auch diese Zeiten des Alleinseins, wo sie sich nicht zu helfen wusste. Sie war jetzt nicht sexsüchtig oder so, aber … ganz ohne und das über Wochen ging bei ihr auch nicht. Sie hatte immer viel gefickt – auch mit ihm, aber das war über die Jahre verloren gegangen … die Zeit. Es war deprimierend. Dieses Blind Date zum Sex war ein Hoffnungsschimmer, der in ihren Alltag strahlte. Der Tag, an dem die Bestätigungsmail kam, war ein Freudentag. Nun war der Termin gesetzt und sie freute sich wie früher über Geschenke an Weihnachten.01.12.2018. Das stand in seiner Mail. Seit dem letzten Mal hatte er sich eigentlich nicht mehr bewerben wollen, weil er zuletzt eine echte Niete gezogen hatte. Nicht, dass sie schlecht ausgesehen hatte oder dass es daran gelegen hätte, aber es war nie Harmonie. Zum Schluss hatte er einfach nur abspritzen wollen, damit es aufhörte. Als seine Sahne dann auf ihrem pickeliges Gesicht gelandet war, war es für ihn eine Erlösung. Eigentlich gegen seine Gewohnheit war er schnell gegangen. Als er dann aber wieder zu ein paar der neuen Videos gekommen war, hatte er sich wieder vor lauter Geilheit angemeldet. Was, wenn er wieder so eine “zog”? Nun, dachte er sich, viele Male hatte er auch schon Glück gehabt und das würde wahrscheinlich diesmal auch wieder passen. Das hoffe er zumindest. Ihr schlug das Herz bis zum Hals so aufgeregt war sie. Wer wird er sein? Kannte sie ihn vielleicht aus anderen Videos? Sie hatte den Kanal schlicht gesuchtet – noch mehr als vorher. Sie stand nackt vor der Tür mit den Füßen aus einem Teppichboden, der sich im Zimmer fortsetzen würde. Sie spückte auf ihre Hand und verrieb es auf ihren Schamlippen. Der erste Eindruck war wichtig und sie wollte zum Anbeißen aussehen. Sie hüpfte etwas auf der Stelle. Wie konnte sie sich noch vorbereiten? Unvermittelt ging die Tür auf. Sie trat in den hell beleuchteten Raum. An ihrem Füßen spürte sie, dass hier nun auch eine Fußbodenheizung war. Bis auf das Bett in der Mitte, war der Raum recht kahl. Der Teppich sah sehr sauber aus, obwohl sie wusste, was da schon für schmutzige Dinge drauf passiert waren. Das Bett war sonnengelb bezogen und dann fiel ihr Blick auf ihn. Sie kannte ihn und sie wusste aus anderen Videos wie gut er ficken kann. Würde sie ihm genügen? Er war fast erstarrt als er sie zum ersten Mal sah. Dann atmete er innerlich auf – sie sah toll aus. An irgendwen erinnerte sie ihn, aber er spürte schon wie sich seine Männlichkeit regte. Er merkte auch, dass eine peinliche Stille entstand. Kurz bevor er überlegen konnte, wie er sie überbrücken können, kam sie auf ihn zu. Ihre Schamlippen glitzerten in der starken Beleuchtung. Er ließ seinen Blick ihren Körper hinauf wandern und blickte auf die schönen Brüste und schließlich in ihr Gesicht, das ein unwiderstehliches Lächeln zierte. Ihre Lippen waren wunderbar weich – also alle. Als sich die Lippen zum Kuss trafen und darin versunken, stellte sie sich auf die Zehenspitzen und ließ ihre Schamlippen über seinen immer härter werdenden Schwanz gleiten. Er spürte, dass sie schon nass waren und es mehr und mehr wurden. So griff er seinen Schwanz und fuhr beim Kuss mit seiner Eichel über ihre Schamlippen bis hoch zu ihrer Klit. Dann ging er auf sie zu und sie ließ sich rücklings aufs Bett fallen.Da lag sie nun breitbeinig vor ihm und er ging auf die Knie. Er streichelte über ihre Schamlippen. Zuerst mit den Fingern und dann mit der Zunge. Mit ihr glitt er auch zwischen die Schamlippen bis zu ihrer Pforte, die er mit der Zungenspitze liebkoste, während er ihren Duft roch und ihren Saft schmeckte. Sie stöhnte laut auf. Er saugt etwas, dass sie mit einem noch lauteren Stöhnen quittierte.Sie wuschelt dabei durch seine Haare und drückte sein Gesicht behutsam in ihrem Schambereich. Sie genoss es seine Zunge zu spüren. Als seine Zunge ihre Klit berührte stöhnte sie laut. Nun spürte sie wie zwei Finger in sie glitten und an der Decke ihrer Vagina tasteten. Sie verlor sich im Stöhnen als sie plötzlich spürte, dass sie kam … und noch viel mehr. Zurückhalten war aber schon nicht mehr möglich. Ihr Squirt tropfte von seinem Gesicht herab und sie spürte ihre Nässe an seinem Gesicht, doch nun wollte sie mehr. “Steck ihn rein”, sagte sie stöhnend. Er nahm seinen prallen Schwanz und ließ ihn in ihre nasse Spalte gleiten. Ihr entfuhr ein “wow” und sie genoss es als sein Schwanz immer tiefer in sie vordrang. Beider Lippen trafen sich zum leidenschaftlichen Kuss.Sie durchströmte ein unbeschreibliches Gefühl. Endlich hatte sie ihr Ziel erreicht und gab sich hin, während Geilheit und Lust wie ein Puls ihren Körper zum Beben brachte. Sie hatte das Gefühl nichts mehr zurückhalten zu können, sich nur noch hingeben zu wollen – geschehe was da wolle. Es war Freiheit, die sie spürte und die sich in ihr breit machte und sie hemmungslos.Ihre Geilheit war unbeschreiblich und er genoss sie in vollen Zügen. Ihr spitzes Stöhnen spornte ihn an und er trieb seinen prallen Schwanz immer wieder tief in sie hinein. Mit seiner Eichel stieß er immer wieder an das Ende ihrer nassen, rutschigen Fotze. Er massierte ihren Busen dabei und spielte mit ihrer Brustwarze zwischen seinen Fingern. Immer wieder küsste er auf ihre sanften Lippen. Die Lust der beiden steigerte sich ins Unermessliche.Als er heftig pulsieren in ihre kam wurde sein Schwanz von den Kontraktionen ihres Orgasmus fast wie gemelkt, bevor dann ein heftiger Squirt seinen Schwanz ganz rausflutschen ließ. Den Rest spritze er auf die Innenseite ihres Oberschenkels. Als sie wieder bei Sinnen war, verrieb sie es und leckte dann genüsslich ihre Finger ab. “Sehr gut gemacht”, lobte sie ihn und fühlte sich wie eine Sexgöttin.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın